Sie f√ľhren Google Ads-Kampagnen durch, erzielen aber nicht die gew√ľnschten Ergebnisse? Das k√∂nnte daran liegen, dass Sie Ihre Konversionen nicht richtig verfolgen.

Conversion-Tracking ist ein wichtiger Aspekt jeder erfolgreichen Google Ads-Kampagne. Es ermöglicht Ihnen zu sehen, welche Anzeigen und Keywords die meisten Konversionen verursachen. So erhalten Sie wertvolle Einblicke, um Ihre Kampagnen zu optimieren und Ihre Kapitalrendite (ROI) zu erhöhen.

In diesem Artikel f√ľhren wir Sie durch die Schritte zur Einrichtung der Conversion-Verfolgung in Google Ads und erkl√§ren, warum sie f√ľr Ihren Werbeerfolg unerl√§sslich ist.

Was ist Conversion-Tracking?

Bevor wir uns mit dem Wie beschäftigen, sollten wir zunächst definieren, was Conversion-Tracking ist.

Unter Conversion-Tracking versteht man das Messen und Verfolgen der Aktionen, die Nutzer auf Ihrer Website ausf√ľhren, nachdem sie auf Ihre Google-Anzeigen geklickt haben. Diese Aktionen k√∂nnen K√§ufe, das Einreichen von Formularen, Telefonanrufe oder jede andere gew√ľnschte Aktion sein, die Sie Ihren Website-Besuchern erm√∂glichen m√∂chten.

Durch die Verfolgung dieser Aktionen k√∂nnen Sie sehen, welche Anzeigen und Keywords die meisten Konversionen verursachen, und datengest√ľtzte Entscheidungen treffen, um Ihre Kampagnen f√ľr bessere Ergebnisse zu optimieren.

Warum ist Conversion Tracking wichtig?

Ohne Conversion-Tracking arbeiten Sie mit Ihren Google Ads-Kampagnen im Grunde genommen im Blindflug. M√∂glicherweise geben Sie Geld f√ľr Anzeigen aus, die nicht zu Conversions f√ľhren, was zu verschwendeten Werbeausgaben und einem niedrigen ROI f√ľhrt.

Mithilfe der Conversion-Verfolgung können Sie sehen, welche Anzeigen und Keywords die meisten Conversions erzielen. So erhalten Sie wertvolle Erkenntnisse zur Optimierung Ihrer Kampagnen und zur Steigerung Ihres ROI.

Außerdem hilft es Ihnen, Ihre Zielgruppe besser zu verstehen, indem es Ihnen zeigt, welche demografischen Merkmale, Geräte und Standorte die meisten Konversionen erzielen. Mit diesen Informationen können Sie Ihre Kampagnen auf die profitabelste Zielgruppe zuschneiden.

Welche Konversionsmetriken sollten Sie verfolgen?

Bei der Einrichtung von Conversion-Tracking ist es wichtig, die richtigen Metriken zu verfolgen, um ein klares Bild von der Leistung Ihrer Kampagne zu erhalten. Hier sind einige der wichtigsten Conversion-Kennzahlen, die Sie verfolgen sollten:

  • Konversionen: Dies ist die Gesamtzahl der Konversionen, die auf Ihrer Website nach einem Klick auf Ihre Google-Anzeigen erfolgt sind.
  • Konversionsrate: Dies ist der Prozentsatz der Klicks, die zu einer Conversion gef√ľhrt haben.
  • Kosten pro Konversion: Dies ist der durchschnittliche Betrag, den Sie f√ľr jede Conversion ausgeben.
  • Conversion-Wert: Dies ist der Gesamtwert aller Konversionen, die auf Ihrer Website stattgefunden haben.
  • Konversionswert/Kosten: Dies ist die Kennzahl f√ľr den Return on Investment (ROI), die Ihnen zeigt, wie viel Umsatz Sie f√ľr jeden f√ľr Anzeigen ausgegebenen Dollar erzielen.

So richten Sie Conversion-Tracking in Google Ads ein

Nachdem Sie nun die Bedeutung des Conversion-Trackings verstanden haben, gehen wir nun auf die einzelnen Schritte der Einrichtung in Google Ads ein.

Schritt 1: Erstellen Sie eine Conversion-Aktion

Der erste Schritt besteht darin, eine Conversion-Aktion in Ihrem Google Ads-Konto zu erstellen. F√ľhren Sie dazu die folgenden Schritte aus:

  1. Melden Sie sich in Ihrem Google Ads-Konto an und klicken Sie auf das Symbol „Tools & Einstellungen“ in der oberen rechten Ecke.
  2. Klicken Sie unter dem Abschnitt „Messung“ auf „Conversions“
  3. Klicken Sie auf die blaue Plus-Schaltfläche, um eine neue Conversion-Aktion zu erstellen.
  4. W√§hlen Sie die Art der Conversion, die Sie verfolgen m√∂chten (z. B. Kauf, Formular√ľbermittlung, Telefonanruf).
  5. Geben Sie die erforderlichen Details f√ľr Ihre Konversionsaktion ein, z. B. den Namen, den Wert und die Kategorie der Konversion.
  6. Klicken Sie auf „Erstellen und fortfahren“

Schritt 2: Installieren Sie das Conversion-Tracking-Tag

Nachdem Sie Ihre Conversion-Aktion erstellt haben, m√ľssen Sie das Conversion-Tracking-Tag auf Ihrer Website installieren. Dieses Tag ist ein kleiner Codeschnipsel, der nachverfolgt, wann ein Nutzer die gew√ľnschte Aktion auf Ihrer Website abgeschlossen hat.

Gehen Sie folgendermaßen vor, um das Conversion-Tracking-Tag zu installieren:

  1. Klicken Sie auf „Das Tag selbst installieren“
  2. Kopieren Sie den Code des Conversion-Tracking-Tags.
  3. F√ľgen Sie den Code auf der Seite ein, auf der Sie Conversions nachverfolgen m√∂chten (z. B. auf der Dankeseite nach einem Kauf oder einer Formular√ľbermittlung).
  4. Speichern Sie die √Ąnderungen auf Ihrer Website.

Schritt 3: Testen Sie das Conversion-Tracking-Tag

Bevor Sie mit der Verfolgung von Konversionen beginnen, m√ľssen Sie unbedingt das Conversion-Tracking-Tag testen, um sicherzustellen, dass es korrekt funktioniert. F√ľhren Sie dazu die folgenden Schritte aus:

  1. Klicken Sie im Installationsfenster des Conversion-Tracking-Tags auf „Testen“.
  2. Geben Sie die URL der Seite ein, auf der Sie das Tag installiert haben.
  3. Klicken Sie auf „Testen“ und warten Sie, bis das Tag verifiziert wurde.
  4. Wenn das Tag korrekt funktioniert, sehen Sie ein gr√ľnes H√§kchen neben „Tag ist aktiv und funktioniert“
  5. Klicken Sie auf „Fertig“

Schritt 4: Conversion-Tracking in Google Ads einrichten

Da Ihr Conversion-Tracking-Tag nun installiert ist und korrekt funktioniert, ist es an der Zeit, das Conversion-Tracking in Google Ads einzurichten. F√ľhren Sie dazu die folgenden Schritte aus:

  1. Klicken Sie im Installationsfenster des Conversion-Tracking-Tags auf „Weiter“.
  2. W√§hlen Sie die Conversion-Aktion, die Sie verfolgen m√∂chten, aus dem Dropdown-Men√ľ aus.
  3. Klicken Sie auf „Erstellen und fortfahren“

Schritt 5: Conversion-Tracking f√ľr Telefonanrufe einrichten

Wenn Sie Telefonanrufe als Konversionen nachverfolgen m√∂chten, m√ľssen Sie die Konversionsverfolgung f√ľr Anrufe einrichten. F√ľhren Sie dazu die folgenden Schritte aus:

  1. Klicken Sie auf „Conversion-Tracking f√ľr Anrufe einrichten“
  2. Wählen Sie die Art der Anrufumwandlung, die Sie verfolgen möchten (z. B. Anrufe von Anzeigen, Anrufe an eine Telefonnummer auf Ihrer Website).
  3. Geben Sie die erforderlichen Details f√ľr Ihre Call Conversion-Aktion ein, z. B. den Conversion-Namen, den Wert und die Kategorie.
  4. Klicken Sie auf „Erstellen und fortfahren“

Schritt 6: Conversion-Tracking f√ľr App-Installationen einrichten

Wenn Sie App-Installationen als Konversionen nachverfolgen m√∂chten, m√ľssen Sie die Konversionsverfolgung f√ľr Apps einrichten. F√ľhren Sie dazu die folgenden Schritte aus:

  1. Klicken Sie auf „App-Conversion-Tracking einrichten“
  2. Wählen Sie die Art der App-Konversion, die Sie verfolgen möchten (z. B. Android-App-Installation, iOS-App-Installation).
  3. Geben Sie die erforderlichen Details f√ľr Ihre App-Konvertierungsaktion ein, z. B. den Konvertierungsnamen, den Wert und die Kategorie.
  4. Klicken Sie auf „Erstellen und fortfahren“

Tipps f√ľr erfolgreiches Conversion-Tracking

Nachdem Sie nun das Conversion-Tracking in Google Ads eingerichtet haben, finden Sie hier einige Tipps, um den Erfolg sicherzustellen:

  • Verfolgen Sie alle Conversions: Verfolgen Sie nicht nur K√§ufe oder Formulareingaben. Verfolgen Sie alle gew√ľnschten Aktionen auf Ihrer Website, um ein vollst√§ndiges Bild von der Leistung Ihrer Kampagne zu erhalten.
  • Legen Sie einen Konversionswert fest: Weisen Sie jeder Konversion einen Wert zu, um den ROI Ihrer Kampagnen besser zu verstehen.
  • Verwenden Sie Google Analytics: Verkn√ľpfen Sie Ihr Google Ads-Konto mit Google Analytics, um detailliertere Einblicke in Ihre Conversions zu erhalten.
  • Verfolgen Sie ger√§te√ľbergreifende Conversions: Aktivieren Sie das ger√§te√ľbergreifende Conversion-Tracking, um zu sehen, wenn ein Nutzer auf einem Ger√§t auf Ihre Anzeige klickt und auf einem anderen Ger√§t konvertiert.
  • Regelm√§√üige √úberpr√ľfung und Optimierung: √úberpr√ľfen Sie Ihre Konversionsdaten regelm√§√üig und treffen Sie datengest√ľtzte Entscheidungen, um Ihre Kampagnen f√ľr bessere Ergebnisse zu optimieren.

Fazit

Die Verfolgung von Conversions ist ein wichtiger Aspekt jeder erfolgreichen Google Ads-Kampagne. Durch die Verfolgung Ihrer Konversionen k√∂nnen Sie sehen, welche Anzeigen und Keywords die meisten Konversionen verursachen, und datengest√ľtzte Entscheidungen treffen, um Ihre Kampagnen f√ľr bessere Ergebnisse zu optimieren.

Befolgen Sie die in diesem Artikel beschriebenen Schritte, um Conversion-Tracking in Google Ads einzurichten und das volle Potenzial Ihrer Werbemaßnahmen auszuschöpfen. Wenden Sie sich an eine Google Ads-Agentur wie uns, wenn Sie Hilfe benötigen!

Performance-Marketing-Strategien f√ľr B2B & E-Commerce

Erhalten Sie Performance- & Growth-Marketing-Strategien und Frameworks, um Ihr Unternehmen auf die digitale √úberholspur zu bringen.

Ich erkläre mich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.